Rüstige Alternative Daddler

  • August 20, 2017, 04:02:56
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Willkommen im +[RAD]+ Forum

* *

Aktuelle Forenbeiträge

SoftwareUpdates

mp3Tag 2.83j Beta
SmartFTP 9.0 Build 2472
SmartFTP 8.0 Build 2344 (Win 7)
HyperSnap 8.13.04
Avast Free Antivirus 17.6.2308 Beta
McAfee Labs Stinger 12.1.0.2459
doPDF 8.9.951
Tunnelblick 3.7.3 Beta 1 (macOS)
Tunnelblick 3.7.2 (macOS)
TSR Watermark Image Software 3.5.8.3
Joomla! 3.7.5
TeamSpeak 3 v3.1.6
Zoom Player 14.0 Beta 1
Oracle VM VirtualBox 5.2.0 Beta 2
BlueStacks App Player 3.7.36.1601
mp3Tag 2.83i Beta
PHP 7.2.0 Beta 3
PicPick 4.2.6
WineBottler 1.8.2 (macOS)
Linux Kernel 4.12.8 (Linux)
Linux Kernel 4.9.44 (Linux)
Linux Kernel 4.4.83 (Linux)
Nvidia GeForce-Treiber Beta 382.96 (Vulkan)
Nvidia Linux Display Driver Beta 381.26.13 (Vulkan) (Linux)
Mozilla Firefox 56.0 Beta 3
Seiten: 1 [2] 3

01 Jul 2006 -

Nvidia hat für folgende Produkte neue Treiber heraus gegeben:

Mainboards mit Nforce 430/410 Chipsatz : Release 8.26
XP  --
ftp://download.nvidia.com/Windows/nForce/standalone/430_410/8.26_nforce_winxp_international.exe

XP MCE -- ftp://download.nvidia.com/Windows/nForce/standalone/430_410/8.26_nforce_winmce_international.exe

XP 64 -- ftp://download.nvidia.com/Windows/nForce/standalone/430_410/8.26_nforce_winxp64_international.exe



Für folgende Grafikkarten den WHQL Treiber 91.31

ftp://download.nvidia.com/Windows/91.31/

GForce FX 5100 bis GForce 7950

nachfolgende Karten werden zwar auch unterstützt, allerdings sind die neueren Treiber nur bedingt oder gar nicht besser als ältere (50er Serie z.b.)

GeForce4 Ti 4800 SE, GeForce4 Ti 4800
GeForce4 Ti 4600, GeForce4 Ti 4400
GeForce4 TI 4200 with AGP8, GeForce4 Ti 4200
GeForce4 MX440SE with AGP8X, GeForce4 MX Integrated graphics
GeForce4 MX 460, GeForce4 MX 440-SE
GeForce4 MX 440 with AGP8, GeForce4 MX 440
GeForce4 MX 420, GeForce4 MX 4000
GeForce3 Ti 500, GeForce3 Ti 200
GeForce3, GeForce2 MX Integrated graphics
GeForce2 MX 400, GeForce2 MX 200
GeForce2 MX 100, GeForce2 MX

07 Maer 2006 -

Die Gerüchteküche brodelt.

Zum Launch der Nvidia 7900 Serie die wohl mit "niedrigem" Preis angesetzt werden soll, scheint ATI den potenziellen Käufern die Entscheidung erschweren zu wollen. Lt. diverser Quellen plant ATI die Preise aller x1xxx Karten drastisch zur Cebit senken zu wollen.

So soll u.a. Preis der ATI X1900XTX von derzeit 649 US-Dollar auf 549 US-Dollar gesenkt werden.

Interessant ist auch daß zur Cebit wohl die X1800 GTO released werden wird und bei 512MB DDR3 Speicher einen Einstandspreis von "nur" 249 US-Dollar spendiert bekommt.

Gerade letztere Information dürfte Aufrüstwillige, die im Sommer diesen Jahres an eine Neuanschaffung einer Grafikkarte denken, zum Abwarten der Preisentwicklung bewegen. Die Vergangenheit hat ja schon oft gezeigt daß die Preise für Hardwarekomponenten Quartalsweise abgesenkt werden.

Quelle1 : ati-news (deutsch)
Quelle2 : x-bit labs (englisch)

21 Feb 2006 -

010141-heise

Heise informiert über erste Hersteller, welche Produkte und Anwendungen für den Low-Voltage-Xeon ankündigen.

Genaueres erfahrt Ihr hier

24 Jan 2006 -



Auf Hardwareluxx findet sich ein erster Test der neuen X1900 Serie von ATI.

Die Karte behauptet sich gut gegen die 7800 GTX von Nvidia. Allerdings fällt der immense Stromverbrauch von 300W unter Last auf. Wer mit so einer Karte liebäugelt sollte sich gegebenenfalls auch um ein neues Netzteil bemühen.

Preislich siedelt das Topmodell der X1900 Serie bei 649,-- US Dollar (soviel kostet auch die 7800 GTX 512MB). Nvidia will ja zur Cebit 06 ebenfalls eine neue Karte vorstellen (7900). Ob Nvidia diese Karte bis dahin günstiger am Launchtag bringen wird ist noch offen. Sicherlich wird aber ATI im Gegenzug die Preise zum Launch der Nvidiakarte ein wenig nach unten drücken um den möglichen Malus an Leistung durch einen günstigeren Preis auszugleichen.

ATI x1900 xtx 3dmark punkte:
  • 3dmark03 : 18799
  • 3dmark05 : 11561
  • 3dmark06 : 5182

ATI x1900 xt 3dmark punkte:
  • 3dmark03 : 18044
  • 3dmark05 : 11054
  • 3dmark06 : 4968

(im Vergleich : eine Nvidia 7800 GTX 512 kommt im 3dmark06 auf 4606* Punkte)

Die 3dmark Ergbnisse wurden alle mit den Standardtaktungen der Karten durchgeführt.

*Errata: Die Nvidia 7800 GTX mit 256 MB kommt auf 3959 Punkte!

09 Jan 2006 -

120116-GIGABYTE-Technology-TM-Spec.gif

Wir berichteten bereits im Forum über  GigabyteTM I-RAM Karte, die auf der HongKong Messe (HEKPC) der Öffentlichkeit zum ersten Mal vorgestellt wurde. Nun ist auf Gigabyte-USA die Karte im Produktfolder einsehbar:
120121-product_i-ram_big.jpg

Die Karte nimmt in der Revision 1.1 bis zu 4 DDR400 Speicherriegel auf und wird per S-ATA 1 (max. 150mb/sec) mit dem Mainboard verbunden. Somit handelt es sich für das Betriebssystem nicht um eine Speichererweiterung sondern wird als echtes Festplattenlaufwerk dargestellt. Dank Lithium Ionen Akku bleiben die Daten auch nach Ausschalten des PCs erhalten. Ein Ausbau bis 4 GB RAM (unbuffered / non-ecc) ist möglich.

GigabyteTM gibt in der Produktspezifikation allerdings auch an, daß diese Karte nur mit bestimmten Chipsätzen funktionieren wird:

IDE Mode
Chipset VendorChipset Model
IntelICH6 / ICH6R / ICH7 / ICH7R
NVIDIAnForce4 SLI / nForce4 4X / nForce4 SLI Intel edition + MPC04
SiS964 / 965L
VIA8237R
ULiM1689

RAID Mode
Chipset VendorChipset Model
IntelICH6 / ICH6R / ICH7 / ICH7R
SiS964 / 965L

Weitere Infos siehe : Herstellerseite (englisch)

Mittlerweile hat Gigabyte wohl auch verlauten lassen, daß man an einem I-RAM2 arbeite, daß dann SATA-II und DDR2 unterstützung bieten werde. Auf das I-RAM2 passen dann auch 8 Speichermodule a 1 GB (unbuffered / non-ecc). Das I-RAM2 wird allerdings nicht mehr als PCI Slotkarte erscheinen sondern als 5,25" Box. Dies erlaubt dann auch eine externe Verwendung.

Ebenfalls Interessant dürfte die Anwendung im RAID-0 Verbund sein, so erhöht sich die Transferleistung entsprechend (I-RAM 1 -> 300mb/s, I-RAM 2 -> 600mb/s). Gerade weil es sich hier um RAM handelt dürfte die Ausbeute in Sachen Performance im RAID-Modus tatsächlich um 100% liegen.

Vorraussichtliche Preisgestaltung ohne RAM :

I-RAM 1
: zwischen 130 und 200 Dollar
I-RAM 2 : noch nicht bekannt
Seiten: 1 [2] 3
20 Gäste, 0 Mitglieder (1 Bot)
Yahoo!

Seite erstellt in 0.302 Sekunden mit 22 Abfragen.