Rüstige Alternative Daddler

  • Dezember 12, 2017, 11:30:31
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite

* *

Aktuelle Forenbeiträge

SoftwareUpdates

Skype 8.12.0.14
Discord 2017-12-11
Gigabyte Aorus Graphics Engine 1.25
Adobe AIR 28.0.0.127
Adobe Flash Player 28.0.0.126
Mozilla Thunderbird 58.0 Beta 2
Carbon Copy Cloner 5.0.5 (macOS)
CDex 1.96
Opera 49.0.2725.56
AIDA64 v5.95.4512 Beta
Linux Kernel 4.15 RC3 (Linux)
AMD Crimson-Treiber Beta 17.40 (Linux)
McAfee Labs Stinger 12.1.0.2604
HWiNFO v5.70 Build 3300
MSI Gaming App 6.2.0.45
NirLauncher 1.20.23
mp3Tag 2.85f Beta
Linux Kernel 4.14.5 (Linux)
Linux Kernel 4.9.68 (Linux)
Linux Kernel 4.4.105 (Linux)
HyperSnap 8.15.00
iDevice Manager 7.2.1.0
Debian 9.3 ?Stretch?
Corsair Link 4.9.3.25
LibreOffice 6.0.0 Beta 2

Autor Thema: Drakensang als Browsergame  (Gelesen 9541 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

PowerPyxel

  • Administ[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.888
  • was guckst du
    • RAD Community Forum
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #15 am: Januar 28, 2012, 14:32:42 »

*Staub wegpust*

Ich bin aktuell mal in Drakensang-Online "Beta" eingestiegen und bereite auch gerade einen Artikel darüber vor. Soviel vorweg. Ich bin von der Spielmechanik erstmal angenehm überrascht. Auch die Grafik sieht sehr gut aus, trotz "Browser". Was mir auf anhieb nicht gefällt ist, dass ich mich auf einen Char festlege und diesen nicht mehr löschen kann, ich hab zumindest keinen "Knopf" dafür gefunden.

Man kann zu Drakensang-Online übrigends auch einen Client runterladen.

Alles weitere dieses Wochenende :)
« Letzte Änderung: Januar 28, 2012, 14:35:47 by PowerPyx »
Gespeichert

Wie Politik funktioniert: Sonntags morgens um 9 nach dem 4ten Bier "ich glaub nicht, dass es richtig ist, aber es klingt logisch um diese Zeit"

Pascal21

  • offiziellÖr JuniorspÄmmÖr
  • Administ[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 852
  • Hütchenspieler
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #16 am: Januar 28, 2012, 17:12:12 »

Ich hab da auch mal ein bisschen rumgespielt, hab aber momentan eher wenig Zeit.
Alles in allem finde ich das ganze auch sehr angenehm, gerade dafür, dass es im Browser läuft. Meine beiden Negativpunkte waren zum einen das von dir angesprochene Festnageln auf einen Char (ich spiele in nahezu allen RPG-Abarten immer mehrere Charklassen parallel) sowie die Tatsache, dass so Sachen wie Heiltränke und bessere Gegenstände in einer Währung (A-dingsbums) zu bezahlen sind, die nur sehr beschränkt ingame droppt und hauptsächlich über den Cash-Shop zu erhalten ist, jedenfalls soweit ich das bisher mitbekommen habe. Das limitiert einen als F2P-Spieler doch ziemlich. Denn Heiltränke droppen gefühlt auch eher rar.
Gespeichert
[ Montag | 11:34 ] <der_beamte> weiß ich doch nicht  seit wann muss spamm einen sinn ergeben

Ulukai

  • Stütz[RAD]fahrer
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 57
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #17 am: Januar 28, 2012, 17:16:47 »

Ich habe lange gespielt, 3 chars einen Krieger lvl 30 rum, eine Magierdame lvl 20 und nen Waldläufer lvl 18 glaub ich.
Kann nur eines dazu sagen bis Level 15 gehts ganz gut danach ist Bezahlen angesagt.
Die sollten das Game umbennen in "Griechensang Online" ohne Euros geht da auch nischt!
Ulli

Ps. in jedem Ende eines Dungeons steht zB. eine Kiste mit der Aufschrift BigPoint-Kasse  ^-^ man braucht dafür nen Kupfer-Eisen-Silber usw. Key um die aufzuschließen. Keys gibts nur im Shop! Wenn Du einen findest ists ein Kupferkey der dir nix nutzt weil Du längst übers Kupferniveau hinaus bist!
« Letzte Änderung: Januar 28, 2012, 17:19:49 by Ulukai »
Gespeichert

PowerPyxel

  • Administ[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.888
  • was guckst du
    • RAD Community Forum
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #18 am: Januar 28, 2012, 17:53:58 »

Was die Heiltränke anbelangt, ja da droppt nicht viel, statt dessen schmeißen viele Viecher ständig Heilorbs was die Heiltranknutzung höchstens auf Dungeons beschränkt.

Fast wöchentlich erscheinen neue Patches die an Balacing, Drop, Items, Fähigkeiten, Performance schrauben. Und im offz. Forum wird sich auch sehr massiv über den zu hohen real-Preis für die IG-Währung geschimpft. Ist ja nicht so, dass man ab und an nicht bereit wäre n 5er springen zu lassen. Was man dafür bekommt ist halt immer nur ne Füllung für nen hohlen Zahn.
Gespeichert

Wie Politik funktioniert: Sonntags morgens um 9 nach dem 4ten Bier "ich glaub nicht, dass es richtig ist, aber es klingt logisch um diese Zeit"

VoodooBenshee

  • Drei[RAD]fahrer
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #19 am: Februar 21, 2012, 06:07:51 »

Ach Drakesang Online = Trauerspiel. Ich hab bis Januar 2012 an dem Ding mitgearbeitet (Natürlich als Level Designer) und habe dann nach einem Jahr gesagt, macht das Ding alleine. Da sitzen meiner Meinung nach unfähige Gamedesigner dahinter. Es fehlt dem Spiel an Motivation, Spaß und Gameplay - besonders im Highlevel Bereich. Und wie das Ding finanziert wird, darüber kotze ich mich nicht mehr aus ... nur soviel, das Spiel ist viel zu teuer für das, was einem geboten wird. Von der technischen seite ist es wahnsinn, keine Frage - aber vom Gameplay her ist das einfach nur schade was daraus gemacht wird ...
Gespeichert

Jociah

  • Extrem[RAD]fahrer
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 741
  • Schreibt mehr als gut tut
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #20 am: Februar 21, 2012, 19:31:56 »

Wo ist denn das von Pyx genannte 'offizielle Forum? Ich konnte jedenfalls keines finden; und ohne Forum wissen die doch gar nicht was die Spieler von diesem 'Produkt' überhaupt halten.

Edit: Ich habe es endlich gefunden - http://en.board.bigpoint.com/drasaonline/ Auch wenn mein Englisch ausgezeichnet ist; eine deutschsprachige Abteilung sollte bei Bigpoint drin sein, vielleicht auch andere europäische Sprachen, denn ich sah bei meiner Stippvisite auch zB Italiener. Es wäre sinnvoll auf die internationale Spielerschaft einzugehen.

Drakensang Online ist schließlich etwas das derzeit noch zwischen Baum (MMORPG) und Borke (Flashgames) hängt, und wenn man nicht weiß wie man es richtig anstellt kann es schnell von anderen besser gemachten Spielen abgehängt werden.

Mich stören zB die doch recht harten Wechsel im Schwierigkeitsgrad von Landkarte zu Landkarte, und dass Gegenden manchmal leer sind und dann fallen plötzlich gleich sechs über einen her. Fernkämpfer sind nicht immer gleich zu erkennen (ich sehe sie noch eher mit meinem hochauflösenden 16:9 Bildschirm, aber was ist mit einem herkömmlichen 1024x768?) und können einen kalt erwischen. Der Heiltrank-Cooldown ist ausgesprochen lang was Bosskämpfe zur Glückssache werden lässt.

Was mir auch missfiel ist die Arena. Da hetzt man Leute mit fünf Leveln Unterschied aufeinander als ob unterschiedliche HP/Atk oder Skills keine Rolle spielen würden. Wieso muss man das auch noch als Quest durch machen?


Gruß, Jociah
« Letzte Änderung: Februar 21, 2012, 19:42:46 by Jociah »
Gespeichert

Nazlfrch

  • HoPE-Veteran
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 187
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #21 am: Februar 22, 2012, 17:02:10 »

Ach Drakesang Online = Trauerspiel. Ich hab bis Januar 2012 an dem Ding mitgearbeitet (Natürlich als Level Designer) und habe dann nach einem Jahr gesagt, macht das Ding alleine. Da sitzen meiner Meinung nach unfähige Gamedesigner dahinter. Es fehlt dem Spiel an Motivation, Spaß und Gameplay - besonders im Highlevel Bereich. Und wie das Ding finanziert wird, darüber kotze ich mich nicht mehr aus ... nur soviel, das Spiel ist viel zu teuer für das, was einem geboten wird. Von der technischen seite ist es wahnsinn, keine Frage - aber vom Gameplay her ist das einfach nur schade was daraus gemacht wird ...

Ich habe aus den Zeilen bei verschiedenen Quellen genau das herausgelesen und mich deshalb in keinster Weise mit dem Spiel beschäftigt. Browserspiele und/oder "freie" MMOs sind in der Regel nichts für mich, da spiele ich lieber die beiden ersten Drakensang-Spiele oder gar die Nordlandtrilogie (und noch lieber in einer guten P&P-Runde). Danke für deine Einschätzung aus erster Hand, VB.
Gespeichert
Wagnisse sind ein Zeichen von Inkompetenz (Vilhjalmur Stefansson).

Blender

  • Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 3.170
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #22 am: Februar 22, 2012, 23:56:04 »

Was soll man denn auch von BigPoint erwarten. Da kann man nur hoffen, dass die eigentlich gute Technologie, die hinter dieser Browsergraphik steck, irgendwann Anwendung in einer anständigen und inspiririerten Spielidee finden wird.
Gespeichert
"This is not 'Nam. This is bowling. There are rules."

MrBombastic

  • Master Asia Grinder
  • Global Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.484
  • Mit dem Alter nimmt Urteilskraft zu und Genie ab
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #23 am: Juli 08, 2012, 16:54:10 »

Mit diesem  „XYZ-Klone“ habe ich mich auch mal versucht und irgendwie iss es ja sooo schlecht nun auch wieder nicht.  ;)

Zuerst bin ich einfach mal so rumgerannt,  ohne mich großartig mit allem zu beschäftigen.
Just for Fun eben.

Dabei bin ich ruck zuck an div. Grenzen gestoßen. 
Vom Fassungsvermögen des Inventars angefangen, bis hin zu den Preisen für verzaubern oder verbessern.

Recht schnell wurde mir klar dass es sich, ohne entsprechend viele „Andermant“ im Portemonnaies zu haben, recht unkomfortable in dieser Welt leben lässt.

Da ich „fast“ alle MMO´s spiele, ohne auch nur einen einzigen Euro dafür ausgegeben zu haben, packte mich natürlich der Ehrgeiz, denn bis jetzt ließen sich alle MMO´s die ich spielte und spiele, auch ohne „Zukauf“ spielen.( bis auf 2 kleine "Ausrutscher"  :funny:  )
Zwar schwerer, aber machbar.

Warum also nicht auch Drakensang online?

Also spiele ich hin und wieder mit meiner Drachenkriegerin eine schnelle Runde und bin so bis kurz vor Lev.15 angekommen.

Bisher habe ich noch nicht einen Andermant ausgegeben und habe mir mit dieser Drachenkriegerin, den schrecklich kleinen Betrag von 755 Andermant erspielt.  :o
Bei verstohlenen Blicken in das div. Angebot von Händlern, treibt es mir immer wieder Tränen in die Augen und den Gedanken in´s Hirn : “Wer soll das eigentlich bezahlen?“

Sicher nur "Streber" und Leute, die sich „abheben“ wollen.  ^-^
 
Bis jetzt komme ich alleine sehr gut zurecht, habe sogar schon einen Skill drauf (nebst anderen), mit dem ich mich in die zuletzt besuchte Stadt teleportieren kann, was das sammeln von Loot und dessen Verkauf sehr erleichtert.

Wenn ich mich recht entsinne, kostet der Ausbau des Inventars über 1600 Andermant.
Also noch ein steiniger Weg bis dahin, zumal meine Heiltränke langsam zu Ende gehen. Wie nicht anders zu erwarten, sind die natürlich auch wieder sau teuer.
Daher lege ich schon mal lieber den Löffel aus der Hand als Tränke zu schlucken.  :-\

Egal – eine  Inventarerweiterung muss sein, denn Questgegenstände nehmen auch Platz weg und es bleibt oft kaum noch etwas Platz für lohnenswerten „Verkaufs-Loot“.

Alles in allem trotzdem ein nettes Spiel, gespickt mit „tauschdochEurogegenAndermant- Anreizen“, die aber an mir abprallen.  O0

Drakensang online bleibt als Link in meinen Favoriten und ich werde weiterhin mit einer riesigen Zweihand-Axt die Gegner reihenweise umnieten.  :punk:

/Edit Heute noch bis Lev.16 durchgezogen und endlich hat´s mal ein Lila-Teil gedropt  O0
« Letzte Änderung: Juli 08, 2012, 22:13:32 by MrBombastic »
Gespeichert
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

MrBombastic

  • Master Asia Grinder
  • Global Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.484
  • Mit dem Alter nimmt Urteilskraft zu und Genie ab
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #24 am: Juli 11, 2012, 18:18:55 »

Dank PowerPyx kam ja nochmal Leben in den Thread. Die Anzahl der Beiträge seither hat sich ja in Grenzen gehalten und da ich inzwischen selbst Drakensang Online spiele, kann ich da jetzt meinen gezielten Senf dazu geben.

 
……..()  Ich bin von der Spielmechanik erstmal angenehm überrascht. Auch die Grafik sieht sehr gut aus, trotz "Browser". Was mir auf anhieb nicht gefällt ist, dass ich mich auf einen Char festlege und diesen nicht mehr löschen kann

Hätte ich das vorher in der Deutlichkeit gewusst, wäre mein Charakter sicher keine Kriegerin geworden. So aber schlage ich mich mit ihr von Anfang an herum und, obwohl ich eigentlich lieber aus der Distanz heraus kämpfe, bin ich inzwischen, mit dieser Zufallswahl, mehr als zufrieden.

…….() Meine beiden Negativpunkte waren zum einen das von dir angesprochene Festnageln auf einen Char (ich spiele in nahezu allen RPG-Abarten immer mehrere Charklassen parallel) sowie die Tatsache, dass so Sachen wie Heiltränke und bessere Gegenstände in einer Währung (A-dingsbums) zu bezahlen sind, die nur sehr beschränkt ingame droppt …..()

Das ist korrekt, aber nicht wirklich wichtig, wenn man seine Spielweise darauf einstellt. So handhabe ich es zumindest. Waffen und Rüstung für seinen aktuellen Level kann man mit dem gefundenen Kleingeld (nicht die InGame-Währung „Andermant“ ) immer kaufen. Man muss halt schauen, ab welchem Level man die nächste Stufe tragen kann. Waffe und Rüstung reichen immer bis zum nächsten „Hautwechsel“ und werden durch bessere Funde sogar noch teilweise „ausgetauscht“. Man sollte natürlich immer darauf achten, Waffe und Rüstung nach den Kämpfen reparieren zu lassen. Kostet ein paar Münzen, die man wirklich reichlich findet.... wenn man sie denn auch aufsammelt  :P

Ich habe lange gespielt, 3 chars einen Krieger lvl 30 rum, eine Magierdame lvl 20 und nen Waldläufer lvl 18 glaub ich.
Kann nur eines dazu sagen bis Level 15 gehts ganz gut danach ist Bezahlen angesagt.…..()

Respekt, Respekt!  Aber wer Priston Tale 2 gezockt hat, den kann eh so schnell nichts umhauen.  O0
Das ab Level 15 Bezahlen angesagt sei, kann ich bisher (bin jetzt auf dem besten Weg zu Level 19) nicht bestätigen. Meine angesparten „Andermant“ sind jetzt fast bei 1200 (immer noch erschreckend wenig, wenn man die Preise für „div.Sachen“ bei den Händlern liest….. aber ich brauch sie ja nicht)

Ach Drakesang Online = Trauerspiel. Ich hab bis Januar 2012 an dem Ding mitgearbeitet (Natürlich als Level Designer)……()

So tief steck ich mit Level 18 noch nicht in der Map und ihren Gebieten, aber alles was ich bisher vom Leveldesign gesehen habe, ist allererste Sahne. Wenn du da auch schon deine Finger im Spiel hattest, vielleicht sogar ´ne ganze Map alleine designt hast, dann mach ich einen ganz tiefen Diener vor dir und „Hut ab“

Wo ist denn das von Pyx genannte 'offizielle Forum? Ich konnte jedenfalls keines finden……()
….() Mich stören zB die doch recht harten Wechsel im Schwierigkeitsgrad von Landkarte zu Landkarte, und dass Gegenden manchmal leer sind und dann fallen plötzlich gleich sechs über einen her. Fernkämpfer sind nicht immer gleich zu erkennen (ich sehe sie noch eher mit meinem hochauflösenden 16:9 Bildschirm, aber was ist mit einem herkömmlichen 1024x768?) und können einen kalt erwischen. Der Heiltrank-Cooldown ist ausgesprochen lang was Bosskämpfe zur Glückssache werden lässt.

Was mir auch missfiel ist die Arena. Da hetzt man Leute mit fünf Leveln Unterschied aufeinander als ob unterschiedliche HP/Atk oder Skills keine Rolle spielen würden. Wieso muss man das auch noch als Quest durch machen? Gruß, Jociah

Ein deutsches Forum fand ich hier -> http://de.board.bigpoint.com/drasaonline/  Kam vielleicht seither dazu …. keine Ahnung. Habe es für diesen Beitrag gesucht und natürlich noch keinen Blick hinein geworfen. Wozu auch?

Das hier fand ich dabei auch, und es erscheint mir viiiell interessanter: -> http://de.drakensangonline.wikia.com/wiki/Drakensang_Online_Wiki

Die Schwierigkeitsgrade der Maps finde ich dem Level angepasst, den man automatisch erreicht, wenn man sich an die „Vorschriften“ hält….. grins

Wer zu früh seine Nase in Maps steckt, für die er noch zu schwach ist, wird sie sich blutig stoßen.

Also möglichst alle Quests erledigen und vielleicht auch mal etwas in einer Map farmen. Die PvP-Quest habe ich übrigens ausgelassen, egal was da als Belohnung winken mag oder mir an XP und Andermant verloren ging.

So kam ich zumindest völlig alleine bisher zu Level 18.5 und noch habe ich nicht das Gefühl, es nicht alleine schaffen zu können oder mir mit  „Andermant“ den Aufstieg erkaufen zu müssen. Mag sich vielleicht noch ändern … ich lass mich überraschen.

Heiltränke nutzen kommt bei mir überhaupt nicht in die Tüte. Da gebe ich lieber Fersengeld, such mir eine ruhige Stelle und verschnaufe, bis die HP-Kugel wieder voll ist, was eigentlich nicht lange dauert.
Der Tränkedrop ist wirklich rar und ich sammele das Zeug inzwischen gewissenhaft für den sicher noch kommenden „Notfall“. 
Zum Glück lässt der „gemeine Mob“ genügend Heilorbs fallen, mit denen man ganz gut aus allem Schlamassel rauskommt.

Diablo3, Path of Exile und Drakensang Online sind ja sicher irgendwie „ähnlich“.
Diablo 3 kenn ich nicht, die beiden anderen schon und kann sie daher ganz gut vergleichen.

Beiden Spielen ist ähnlich, dass sie sich ganz gut per Maus „erledigen“ lassen, wobei mir Drakensang sogar noch etwas freundlicher erscheint, weil man mit der Maus und ihren Tasten sowie der Tab-Taste (auf der übrigens nur meine linker Zeigefinger ruht)  ganz gut zurecht kommt.

Durch die Tab-Taste liegen quasi 2 verschiedene Skills auf der rechten Maustaste, die man mit Tab wechselt. Da auf der linken Maus auch noch ein Skill liegt, sind diese 3 Skills sozusagen meine „Master-Skills“.  :funny:

Den Rest habe ich auf die Zahlentasten gelegt, nutze sie aber höchst selten, was sich vielleicht in höheren Leveln ändern mag.
Bis jetzt komme ich mit den 3 Skills auf der Maus gut zurecht. Die komplette Steuerung durch die teilweise sehr verwinkelten Maps, übernimmt ebenfalls die Maus. Da hat die linke Hand = Zeigefinger ihre Auszeit.

Das Level Design ist, wie bei PoE, teilweise schön düster und auch wieder schön bunt.
Alles in allem bin ich noch zufrieden, kann nicht klagen und drehe immer wieder gerne ein paar Runden mit Drakensang online.

/Edit
Doch schneller Level 19 erreicht als ich dachte.  ::)
Ich spare weiterhin wie bekloppt auf ein zusätzliches Inventar(raster), dass meine ganzen Andermant-Ersparnisse auffressen wird. :'(
Aber da ich mich zum Essenzen-Sammler entwickle (sind ´ne feine Sache, wenn man sie findet), die aber nur bis 999 stapelbar sind und dann einen weiteren Platz belegen, brauch ich die weiteren Plätze dringend...... koste es was es wolle  :cry:

/Edit 2

Teuflisch gef ickt eingeschädelt …. ähhhh … geschickt eingefädelt von den Machern.  >:D

Nicht nur dass jetzt meine ganzen Andermants  (1600) für lumpige 7 zusätzliche Plätze im Inventar weg sind :gegendiewand1:  ….neeeee … jetzt plötzlich finde ich heute auch noch 2 seltene Teile (gelb), die natürlich identifiziert werden müssen, bevor man sie benutzen kann.

Mir vielen fast die Augen aus dem Kopf  :o als ich sah, wie viele  „Kristalle der Wahrheit“  dafür nötig sind. Das geht ja in die Hunderte.

Normale Gegenstände „kosten“  4-10 Kristalle zur Identifikation, die man auch locker findet. Ich habe mir dadurch einen Vorrat von ca. 120 ansparen können.
Und nun das.  :grummel:
Bis ich die Kristalle für die beiden seltenen Gegenstände zusammen hätte, wäre ich wahrscheinlich am Max-Level des Spiels angekommen.

Gegen richtig gutes „Andermants-Geld“ könnte man sich natürlich die entsprechende Menge an Kristallen kaufen …….  tja, thats Geschäftssinn  :-\

Ohne mich . Es ging ja bisher auch ohne "Seltenheit" und Level 24  :punk: hab ich auch so erreicht  :P@Bigpoint
« Letzte Änderung: Juli 14, 2012, 19:59:54 by MrBombastic »
Gespeichert
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

MrBombastic

  • Master Asia Grinder
  • Global Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.484
  • Mit dem Alter nimmt Urteilskraft zu und Genie ab
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #25 am: August 21, 2012, 17:29:32 »

So kann´s gehen.  ;D
An anderer Stelle habe ich vor Kurzem noch vor der Spielmechanik von „Drakensang online“ gewarnt und heute diese eMail bekommen:

Ganz neu: Multi-Charakter-Accounts

Sei gegrüßt.
In Dir steckt mehr als nur ein Krieger? Du willst das Geschick der Waldläufer und die Macht der Zirkelmagier? Tausche die Rollen und verwalte bis zu 4 verschiedene Helden in einem Account!
 
4 Helden – 1 Andermant-Konto: Für jeden Kampf die passende Waffe und das richtige Geschick!



Ende der Mail

Gab es nicht Spieler hier im Forum, die  genau wegen dem Fehlen von Char-Slots dieses Spiel außen vor gelassen haben?  >:D
Die beste Gelegenheit, den Wahrheitsgehalt meine Aussagen zu testen … grins…..
Gespeichert
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

Dorimil

  • HoPE-Veteran
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 472
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #26 am: August 22, 2012, 08:44:57 »

Wieso? Sind die zusätzlichen Char-Slots etwa kostenlos?!  :P ::)
Gespeichert
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

derzeit in Tyria und wieder in Ancaria unterwegs.

MrBombastic

  • Master Asia Grinder
  • Global Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.484
  • Mit dem Alter nimmt Urteilskraft zu und Genie ab
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #27 am: August 22, 2012, 09:18:54 »

Wieso? Sind die zusätzlichen Char-Slots etwa kostenlos?!  :P ::)
Sieht so aus, denn ich habe es natürlich ausprobiert und neben meiner Drachenkriegerin habe ich jetzt auch noch einen Magier und Waldläufer zur Auswahl. Der 4.Slot ist wohl einfach frei zu belegen.
« Letzte Änderung: August 22, 2012, 09:23:32 by MrBombastic »
Gespeichert
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.

MrBombastic

  • Master Asia Grinder
  • Global Mode[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.484
  • Mit dem Alter nimmt Urteilskraft zu und Genie ab
Re: Drakensang als Browsergame
« Antwort #28 am: Mai 31, 2017, 09:44:28 »

Es ist schon interessant.  ::D

Die letzten Postings in diesem Thread gehen auf @Doromil und meine Kappe und eben grade habe ich mir alle Beiträge nochmal in Ruhe reingepfiffen. 

Immerhin eine kleine Zeitreise von 2010 bis jetzt und 2 Seiten Beiträge zu lesen macht nicht wirklich älter – nur weiser  :coolsmiley:

Warum ich jetzt Drakensang Online ausgrabe hat natürlich seine Gründe.

Erstens hatte ich gestern so ein „Diablo Sättigungsgefühl“ nachdem ich meinen Doktor auf Level 44 brachte.
Ich wollte einfach nicht mehr weiter durch die Massen metzeln und sehnte mich nach Abwechslung.

Zweitens habe ich ja Drakensang Online (DO) bis vor einiger Zeit noch als nette Abwechslung gespielt und nach den Spielerlebnissen mit D3 habe ich gestern entspannt etliche Runden DO gezockt.

Ihr solltet euch die wenigen Beiträge hier im dem Thread nochmal in Ruhe durchlesen und folgendes gebe ich euch mit auf den Weg (subjektiv, aber nichts destotrotz aus Überzeugung)  :kaffee:

DO ist eine brauchbare Abwechslung, wenn man Diablo 3 mag (inzwischen kann ich das ja beurteilen  O0 und nicht umsonst nannte ich DO in einem anderen Thread „Diablo light“ ) und es erscheint mir ganz besonders geeignet für alle, die Sacred nachtrauern -  besonders die Unbended Gläubiger (dazu gehörte ich).  :'(

Keine Ahnung ab wann das so wurde, aber Inzwischen wird der Client von DO auf dem Rechner (erfreulich klein) installiert, was für eine echte Performance Steigerung sorgt. Runtersaugen geht ratzfatz.

Der Einstieg sollte keine Probleme bereiten, weil das „Tutorial“ behutsam hilft und von alten Recken sowieso schnell abgehakt wird.

Besseren Loot sofort anlegen und bei der erstbesten Gelegenheit das alte Zeug verkaufen oder beim Schmied einstampfen lassen (kennt man ja aus Diablo …grins..)
Das Inventar ist verdammt klein, besonders auch dann, wenn darin zwangsläufig Questgegenstände Platz finden müssen.
Später kommt eine Truhe (in der Stadt) dazu und es ist wichtig zu wissen, dass man 3 gleiche Gegenstände mit einer speziellen Maschine (in der Stadt) in einen besseren Gegenstand verwandeln kann und sollte.  Das lässt sich dann immer weiter fortsetzen, schafft Platz aber stachelt auch die Sammelwut an weil 3x das Gleiche eben nicht überall droppt.

Muss man selbst erfahren (erkunden)

Truhen mit gutem Inhalt sind eigentlich IMMER in entlegenen Ecken der Karte versteckt und Erkundler werden ihre helle Freude dran haben, dorthin zu gehen, auch auf die Gefahr hin, noch ein paar mehr Monster metzeln zu müssen. Die Kartenfunktion ist löblich!

Sacred Spieler werden mit dem Charakter „Dampfmechanikus“ ihre helle Freude haben, wenn sie den Zwerg mochten.
Auch Spieler, die eine Waldelfin spielten, werden in der „Waldläuferin“  einen hohen Wiedererkennungswert finden.
Ach ja, natürlich gibt es kostenlose 4 Charaktere.
Der „Zirkelmagier“ erinnert bei Sacred an...na…?
Und die Drachenkriegerin kommt dem „Barbar“ sehr nahe.

Alles auf Deutsch versteht sich.

Man braucht kein Geld in das Spiel zu investieren, spielt es fordernd auf Solo und wenn´s eng wird, dann muss eben noch ein Level oder zwei Level nachgelegt werden um die Gegner als Solist besiegen zu können.

An die „dezenten“ Hinweise im Spiel, doch auch mal dies und das zu kaufen hat man sich schnell gewöhnt und kostenlos hat eben doch seinen Preis, wenn ein Spieler schnell „oben“ sein will. Dazu gehöre ich Gott sei Dank nicht.

Seit 2010 (erster Beitrag von mir) hat sich bei DO viel getan und ich bleibe dabei, dass es sich lohnt, es zumindest Mal auszuprobieren.

In diesem Sinne – ob Diablo 3 oder Drakensang online – nur toter Mob ist ein guter Mob

https://www.youtube.com/watch?v=AHWA4WQYjBM
Gespeichert
Wenn jemand ein Problem erkannt hat und nichts zur Lösung des Problems beiträgt, ist er selbst ein Teil des Problems.
Tags:
 

23 Gäste, 0 Mitglieder (1 Bot)
Yahoo!

Seite erstellt in 0.37 Sekunden mit 31 Abfragen.