Rüstige Alternative Daddler

  • Februar 21, 2018, 21:48:58
  • Willkommen Gast
Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Besucht uns auf unserer Facebook-Seite

* *

Aktuelle Forenbeiträge

SoftwareUpdates

1Password 6.8.7 (macOS)
Comodo Internet Security 10.2.0.6514
Comodo Free Antivirus 10.2.0.6514
Comodo Firewall 10.2.0.6514
Macrium Reflect Free 7.1.2899
mp3Tag 2.86b Beta
SmartFTP 9.0 Build 2558
Spybot Detection Updates 2018-02-21 (Win 7)
Kaspersky Free Antivirus 18.0.0.405
Dashlane 5.7.0
Avast Free Antivirus 18.2.2327 Beta
Skype 8.16.0.4
Screenshot Captor 4.27.1 Beta
Audacity 2.2.2
Tunnelblick 3.7.5 Beta 8 (macOS)
Java SE Development Kit 10.0 Build 44 Dev
Java SE Runtime Environment 10.0 Build 44 Dev
AVG AntiVirus Free 18.1.3044
Mozilla Firefox 59.0 Beta 11
macOS High Sierra Update 10.13.3 Supplemental (macOS)
DynDNS Updater 5.4.4 (Linux)
phpMyAdmin 4.7.8
CrystalDiskInfo 7.5.2
HWiNFO v5.73 Build 3345 Beta
AIDA64 v5.95.4557 Beta

Autor Thema: Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt  (Gelesen 4403 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Jociah

  • Extrem[RAD]fahrer
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 743
  • Schreibt mehr als gut tut
Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt
« am: Juli 14, 2016, 11:40:13 »

Ich weiß nicht wo man das unterbringen soll. Das Thema reicht vom Internet, speziell kommerzieller (oder privater) Datennutzung, über fehlgeleitetes Sozialverhalten bis hin zu Unternehmen die sich nicht die Mühe machen nachzudenken.

Die Folgen sind gravierend. Völlig unbescholtene Leute erhalten Polizeibesuche und Drohanrufe, nur weil eine Geolokationsfirma zu faul war zu sagen: 'Ich habe keine Ahnung wo das liegt'.

http://fusion.net/story/287592/internet-mapping-glitch-kansas-farm/


Gruß, Jociah
Gespeichert

PowerPyxel

  • Administ[RAD]or
  • *
  • Offline Offline
  • Beiträge: 2.890
  • was guckst du
    • RAD Community Forum
Re: Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt
« Antwort #1 am: Juli 15, 2016, 22:10:12 »

jop. da bin ich bei dir. hab das auch schon gelesen. Es gibt definitiv im System "Internet" Ecken und Kanten die es auszubügeln gilt bevor "größere" Schäden entstehen.
Gespeichert

Wie Politik funktioniert: Sonntags morgens um 9 nach dem 4ten Bier "ich glaub nicht, dass es richtig ist, aber es klingt logisch um diese Zeit"

Michael57

  • Extrem[RAD]fahrer
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.016
Re: Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt
« Antwort #2 am: Juli 16, 2016, 09:20:44 »

Und das nur weil jemand schlau sein wollte und einen Zweck reininterpretiert hat der ursprünglich gar nicht existiert hat. Dazu war dem Erfinder noch nicht mal klar, wie es jetzt genutzt wird.

Im Folge-Artikel wird berichtet, das einige der Adressen in Seen verlegt wurden, war auch ein kleiner Kommentar, der darauf verweist, das die ursprüngliche Firma schon einen Hinweis zurückgab, das die Adresse nicht vertrauenswürdig ist. Wenn da nur nicht etliche Leute zu faul gewesen sind daraus ein "nicht auffindbar" zu machen. Also wieder einmal, nicht die Daten sind falsch, sondern was die Auswerter mit den Daten festzustellen versuchen.
Gespeichert
GW1 / GW2 = 0; STO = weni; NWO = 0; Ulite = wenig; Sacred 1&2 = wenig; Diablo3 = viel; Rest = Rentner

Dorimil

  • HoPE-Veteran
  • **
  • Offline Offline
  • Beiträge: 472
Re: Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt
« Antwort #3 am: Juli 18, 2016, 11:57:15 »

Dann sollte ich meine Pläne, mir eine Farm in Kansas zuzulegen, wohl besser auf Eis legen!  ^-^
Gespeichert
Lebe jeden Tag, als wäre es Dein letzter!

derzeit in Tyria und wieder in Ancaria unterwegs.

Michael57

  • Extrem[RAD]fahrer
  • *****
  • Offline Offline
  • Beiträge: 1.016
Re: Wenn das Internet Dich in das Visier nimmt
« Antwort #4 am: Juli 20, 2016, 19:00:14 »

jop. da bin ich bei dir. hab das auch schon gelesen. Es gibt definitiv im System "Internet" Ecken und Kanten die es auszubügeln gilt bevor "größere" Schäden entstehen.

Ich hab ja schon geschrieben, das der Erfinder damit was anderes vorhatte. Dritte haben das dann als Ortsfinder interpretiert.

Sowas erinnert mich immer an Geschichten von Isaac Asimov. Der war ordentlicher Professor der Biochemie und gilt trotzdem als "Erfinder" der Robotgesetze. Selbst Kybernetiker bestätigen das - sofern es jemals selbst agierende Roboter geben sollte - diese oder ähnliche Gesetze die Grundlage sein sollten. Ich zitiere mal aus dem Gedächtnis und sinngemäß:
1. Ein Robot hat menschliche Existenzen zu schützen.
2. Ein Robot hat menschliche Anweisungen zu befolgen, wenn sie nicht der Regel 1 widersprechen.
3. Ein Robot hat seine eigene Existenz zu schützen, wenn sie nicht den Regeln 1 und 2 widersprechen.
Asimov hat aber selbst in einer Geschichte beschrieben, wie man diese Regeln aushebeln kann.
Beispiel: Erster Robot soll eine giftige Substanz in einen Wasserbehälter geben. Zweiter Robot (der vom ersten Auftrag nix weis und von purem Wasser ausgeht) soll aus dem Wasserbehälter Wassergläser füllen und dann servieren. Voilá, 2 Roboter haben einen Mord ausgeführt. Trotz aktiver Robotgesetze.
Asimov hatte da noch andere Beispiele, aber das eine genügt wohl schon.

An genau diese Geschichte habe ich bei diesen Artikeln denken müssen. Ich ziehe daraus mehrere Schlüsse:
- Die rechte Hand weis nicht, was die linke tut.
- Es gibt keine 100% Sicherheit.

Es würde allen Menschen wohl anstehen, solche Schlüsse nicht aus den Augen zu verlieren und sein Verhalten entsprechend anzupassen.
« Letzte Änderung: Juli 20, 2016, 19:03:05 by Michael57 »
Gespeichert
GW1 / GW2 = 0; STO = weni; NWO = 0; Ulite = wenig; Sacred 1&2 = wenig; Diablo3 = viel; Rest = Rentner
 

26 Gäste, 0 Mitglieder (1 Bot)
Yahoo!

Seite erstellt in 0.267 Sekunden mit 31 Abfragen.